Mikrowelle als Spielkonsole? Verrückt!

Hey, es gibt´s wieder mal was Neues von Colin Furze! Ihr wisst ja, einer der Haupt-Akteure von Jackass! Und nein, diesmal bringt er weder sich selbst noch jemanden anderen in Gefahr. Aber das heißt noch lange nicht, dass das was er diesmal angestellt hat, nichts Verrücktes ist. Denn dass was ich jetzt auf Youtube gesehen habe ist schon was ziemlich Ausgefallenes.

Games Console Microwave – FURZE’S INVENTION SHOW
Furze’s invention show see’s your ideas get created, so in this episode we see Dan Ibstons idea of a Games console built in to a microwave door as waiting for things to cook should be a little more fun.
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=_0HT-K6Y3O8

Nämlich Play-A-Wave, eine richtig außergewöhnliche Mikrowelle! Eine welche Furze vor kurzem so umgebaut hatte, dass man Video-Spiele drauf spielen kann, solange sich gerade deine Mahlzeit aufwärmt, was doch ziemlich interessant ist. Denn so könnte man dann auch die paar Minuten „sinnvoll“ überbrücken, in denen sich gerade das Essen zubereitet. Ich würde die Idee gerne erweitern wollen, vielleicht kann man das mit dem AppStore verbinden, damit ich zb ein wenig zocken kann auf Netbet.de oder eine Runde Hearthstone spielen könnte, während ich aufs Essen warte 😛 Haha!

Auf Furzes Spielkonsole / Mikrowelle kann man aktuell Games wie F-22, Racing Fighter, Vangward, Animal Blockers, Magic Jony, Ariel Warfare, Crystal Ball, Police Dog Lasy, Tennis, Turtles, etc spielen. Keine Ahnung, woher er diese Spiele hat, dürften irgendwelche mittlerweile gratis erhältlichen Freeware Games sein, aber bis auf die Turtles war nix bekanntes jetzt unter den Spielen dabei, die ich im Youtube Video erkennen konnte. Aber da dies sowieos etwas zum Selber basteln ist, kann man die Spiele-Mikrowelle eh nach eigenen Vorstellungen basteln und mit eigenen Games füttern. Eventuell mit einem NES / oder Super Nintendo Emulator, das würde in meinen Augen bestimmt mehr Sinn machen und es wäre auch voll okay, weil man es für private Zwecke verwendet. Denk ich mir mal. Einziges Problem, ich bin jetzt nicht soooo der Mörderbastler, bzw gar kein Bastler, da müsste ich dann wohl meinen Bruder anhauen, ob er mir helfen wollen würde, so ein Ding zu basteln. Weil lustig wäre das schon, besonders für die eine oder andere Party bei mir, wenn die Leute mal aufs Popcorn warten müssen *gg

Auf alle Fälle also wieder mal eine sehr coole Idee, welche sicherlich auch besonders interessant für Freunde alter Retro-Spiele sein könnte. Denn solche hat eben Furze auf seiner umgebauten Mikrowelle gespielt, wie ihr es auf folgendem Video sehen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.