Aktuelle Safari-Version für alte G4-Macs?

Immer und immer wieder bekommt man zu hören, dass die Apple Computer nicht gerade zu den langlebigsten Geräten gehören. Etwas was unter anderem auch die Ursache war weshalb ich mich schlussendlich auch von ihnen distanziert hatte.
Aber nein, das war nicht immer so bei Apple, dass sie so kurzlebige Qualität produzieren. Denn früher, da waren die Computer von ihnen wirklich unverwüstlich. Und damit übertreibe ich nun keineswegs.

Man denke nur an die alten beigen Rechner, welche es bis zur G3-Generation gegeben hatte. Die, die waren nämlich wirklich unzerstörbar. Und alles, was dann bis zum G4 bzw. G5 gefolgt ist, das war auch bis auf paar Ausnahmen immer eine solide Hardware. Und ja, ich weiß wovon ich dabei spreche, da ich praktisch meine ganze Kindheit und Jugend mit solchen Geräten verbracht habe. Denn meine Eltern, die hatten diese beruflich genutzt und die alten, ausrangierten Computer haben dadurch dann halt immer den Weg ins Kinderzimmer gefunden.

Aber was bringt es einem schon, wenn solch alte, zuverlässige Geräte noch wie Schweizer Uhren funktionieren, wenn sie nur noch bloß mit Systemen kompatibel sind, welche jetzt so gut wie unbenutzbar sind?

Eine Frage mit welcher sich letztens auch paar Leute vom Projekt Leopard-Webkit beschäftigt haben. Die haben nämlich dafür gesorgt, dass der Safari-Browser unter dem neuesten PPC-Betriebssystem 10.5 modifiziert werden kann. Und zwar so das auch aktuellere Seiten wieder ohne weitere Probleme an gesurft werden können. Und wenn jemandem die Standard-Modifikation ebenfalls noch nicht passen sollte, dann kann das Ganze auch noch weiter geändert werden.

Von daher also sicherlich gute Nachrichten für all diejenigen, welche noch einen PPC-Rechner bei sich herumstehen haben und ihn wieder sinnvoller nutzen wollen. Vorausgesetzt natürlich, das Leopard 10.5 darauf läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.